Anzeichen für eine baldige Kündigung

Geschrieben von am

Wenn Sie sich in Ihrem Job nicht mehr wohlfühlen und überlegen auszusteigen, kann es sein, dass Ihr Vorgesetzter die gleichen Gedanken hegt. Oft liegen Unzufriedenheiten auf beiden Seiten und oft leiden auch beide Seiten darunter. Woran merken Sie, ob Sie auf der Abschussliste stehen?

Vorgesetzte meiden den direkten Kontakt

Ihr Vorgesetzter vermeidet den Kontakt mit Ihnen und versucht unter Umständen sogar, Ihnen aus dem Weg zu gehen. Viel mehr als das morgendliche Grüßen findet an Interaktion kaum statt. Er ist selten zu sprechen und hat auch auf Nachfragen keine Zeit, sondern vertröstet auf später.

Die Kommunikation wird kurz

Nur noch wirklich wichtige und unaufschiebbare Themen werden erörtert und der Chef ist kurz angebunden. Seine Sprache ist emotionslos und sehr faktenorientiert und oft geht die Kommunikation bevorzugt per Mail oder per Telefon und nicht persönlich. Auf Nachfragen reagiert er unwirsch und winkt ab.

Entscheidungen gehen an Ihnen vorbei

Sie erfahren erst spät, dass Entscheidungen gefällt wurden, an denen Sie sich beteiligt gefühlt haben. Sie werden nicht über die vorhergehende Diskussion informiert und Sie wurden nicht nach Ihrer Meinung befragt.

Sie geben Projekte ab

Zuerst messen Sie dem Umstand, dass Ihnen Projekte abgenommen wurden vielleicht keine Bedeutung zu. Unter Umständen handelt es sich um Projekte, die Sie sowieso gern loswerden wollten, und Sie empfinden Erleichterung, sich nicht weiter mit lästigen Aufgaben abgeben zu müssen. Kommt Ihnen aber das zweite Projekt oder auch ein bestimmtes Aufgabengebiet abhanden, wundern Sie sich, denn insgesamt schrumpft Ihr Zuständigkeitsbereich.

Sie werden zu Meetings nicht mehr eingeladen

Erst im Nachhinein erfahren Sie, dass ein Meeting stattgefunden hat, zu dem Sie sich eigentlich eingeladen gefühlt haben. Man präsentiert Ihnen die Ergebnisse, die nun auch für Sie verpflichtend sind, aber wie es zu diesen Ergebnissen kam, ist Ihnen nicht klar. Vielleicht haben Sie auch früher an diesen Meetings teilgenommen und sind total erstaunt, dass Sie diesmal nicht dabei waren.

Und das allersicherste Zeichen für ein bevorstehendes Ende Ihrer Karriere bei Ihrem Arbeitgeber ist die Tatsache, dass eine Trennung schon mal thematisiert wurde. Sie haben das eher „allgemein“ aufgefasst, aber meine Erfahrung sagt, wenn dieses Thema, wenn auch nur ganz allgemein, schon mal aufgegriffen wurde, ist das ein wirklich echtes Indiz für eine bevorstehende Kündigung. Wenn das Wort „Trennung“ oder „Kündigung“ ausgesprochen wurde, ist die Tat nicht mehr weit und absehbar.

Vielleicht denken Sie nun, klar die ein oder andere Situation habe ich schon erlebt und es hat nicht zur Kündigung geführt, aber es macht die Summe der Handlungen. Und ganz wichtig ist es, den Kopf nicht in den Sand zu stecken, sondern die Alarmsignale aufzufangen und richtig deuten zu können.

Bonus Diesen Artikel als PDF herunterladen

Sie möchten eine Veränderung vornehmen? Ich unterstütze Sie dabei.
Schreiben Sie mir eine Nachricht und der erste Schritt ist getan.

Nachricht schreiben